Tagesgeld - das moderne Sparbuch

Wir vergleichen über 60 Banken
Informieren Sie sich über alle Tarifdetails
Sichern Sie sich jetzt die besten Zinsen
Über 60 Tarife im Vergleich
DruckenVersenden

Sieben Fragen an Liesbeth Rigter, MoneYou

Seit kurzem ist die niederländische MoneYou auch in Österreich präsent, mit gleich zwei Sparprodukten. Über die Ziele der neuen Online-Bank, die Rolle der Direktbanken am hiesigen Kapitalmarkt und die Auswirkungen der Zinspolitik der EZB. Ein Interview mit Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou Österreich, Deutschland und Belgien.
Serie: Sieben Fragen an... ...Liesbeth Rigter, MoneYou
Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou Österreich, Deutschland und Belgien

Biallo.at: Frau Rigter, seit wenigen Wochen ist MoneYou mit Tages- und Festgeldern auch am österreichischen Markt aktiv. Welche Gründe gab es für den Markteintritt und welche Ziele verfolgen Sie hierbei?

Liesbeth Rigter: Der österreichische „Sparer-Markt“ ist für uns sehr interessant. Die Expansion nach Österreich war der nächste logische Schritt nach der positiven Geschäftsentwicklung in den übrigen Länder. In den Niederlanden, in Belgien und in Deutschland konnten wir bereits beweisen, mit – im Vergleich zum Mitbewerberumfeld – attraktiven Zinsen dauerhaft eine gute Position auf den vorderen Plätzen der Anbieter einnehmen zu können.

Genau das ist jetzt auch unser Anspruch für den österreichischen Markt. Unser Wunsch und Ziel besteht darin, Kunden möglichst langfristig zu binden. Deshalb sind und werden wir bemüht bleiben, stets einen der besten Zinssätze auf dem Markt zu bieten. Wir wollen ein dauerhaft solides Sparprodukt bieten – schnörkellos, transparent, sicher und ohne versteckte Kosten. Bei uns ist niemand darauf angewiesen, das Kleingedruckte zu lesen.

Biallo.at: Auch wenn es die etablierten Banken in Österreich nicht gerne sehen: Direktbanken aus dem Ausland sind gerade im Anlagebereich deutlich präsenter als noch vor ein oder zwei Jahren. Wie hoch schätzen Sie das Potenzial für MoneYou in Österreich ein und wer sind Ihre härtesten Konkurrenten im Bereich der Direktbanken?

Rigter: Wir schätzen das Interesse der österreichischen Sparer an einem Angebot wie dem von MoneYou in Österreich als sehr hoch ein. Der Erfolg in den ersten Wochen seit Marktstart bestätigt uns darin. Denn: Tatsache ist, dass ein Großteil der privaten Ersparnisse der Österreicher nach wie vor auf Sparbüchern oder Girokonten liegt. Sparbücher bieten heutzutage in der Regel nur sehr geringe Zinsen und Girokonten teils gar keine. Mit unseren klaren und einfachen Sparprodukten Tages- und Festgeld sehen wir uns deshalb als optimale Ergänzung für die herkömmlichen Sparprodukte am österreichischen Markt. Unsere Konkurrenz ist  hier im Wesentlichen mit vergleichbaren Produkten aktiv. Allerdings bieten wir mit unserer ausschließlichen Positionierung auf Tages- und Festgeld besondere Kosten-und damit auch Zinssatzvorteile.

Biallo.at: Immer wieder sind Konsumenten in Sachen Kontoeröffnung via Internet verunsichert. Können Sie uns kurz skizzieren, wie die Eröffnung eines Tages- oder Festgeldkontos bei der MoneYou abläuft und auf was Sparer hier besonders zu achten haben?

Rigter: Die schlanken Prozesse, für die MoneYou steht, machen sich bei der Kontoeröffnung bemerkbar. Der Kunde kann das Tagesgeldkonto auf unserer Website innerhalb weniger Minuten vollständig online beantragen - es ist dafür kein Schriftverkehr erforderlich. Nachdem der Online-Antrag ausgefüllt und abgeschickt wurde, erhält der Kunde umgehend einen Zugang zu seiner persönlichen MoneYou Seite sowie eine Kontonummer zu seinem Tagesgeldkonto zugewiesen.

In einem zweiten Schritt muss der Kunde eine Überweisung von seinem Referenzkonto (sein Girokonto bei einer österreichischen Bank) auf sein MoneYou Tagesgeldkonto durchführen. Zur weiteren Legitimation benötigen wir einen Identitäts- und Adressnachweis. Beide Kopien (eingescannte Ausweiskopie) kann der Kunde direkt im Antrag online hochladen oder wahlweise im Nachhinein per E-Mail oder per Post zusenden. Nach abschließender Prüfung des Antrags wird das Konto frei geschalten und der Kunde kann sämtliche Möglichkeiten des Online-Bankings nutzen. Im Normalfall benötigt dieser Vorgang nicht mehr als zwei bis drei Tage.

Danach ist das Konto, welches in den Niederlanden geführt wird und eine NL-IBAN hat, vollständig freigeschaltet. Die 25-prozentige KESt müssen die Kunden in Österreich selbstständig an das Finanzamt abführen und in ihrer Steuererklärung mit aufnehmen. Dafür ist der jährliche Zinsertrag in die Steuererklärung einzutragen. Diese Zahl wird mit der kostenfreien Jahresübersicht von uns geliefert.

Jetzt Tagesgeld-Tarife vergleichen

Biallo.at: Der österreichische Kapitalmarkt scheint noch immer undurchsichtiger zu sein, als beispielsweise bei den Nachbarn aus Deutschland. Warum „zieren“ sich Ihrer Meinung nach viele Banken in Österreich noch immer, ihre Produkte per Online-Vergleich den Konsumenten zu präsentieren?

Rigter: Wir können dieses „Zieren“ nicht nachvollziehen, da bei uns in allen Prozessen Transparenz und Offenheit im Vordergrund stehen. MoneYou ist als Direktbank für seine Kunden im Internet präsent. Dazu gehören dann auch Vergleichsplattformen. Wir scheuen den Vergleich nicht. Bei MoneYou erhalten alle Kunden die gleichen Zinskonditionen.

Biallo.at: Ein Leitzins nahe der Nullmarke, Negativzinsen im Interbankenmarkt. Wird das Zinsgeschäft für Banken durch die Strategie der EZB allgemein schwieriger, und wie schätzen Sie die allgemeine Zinsentwicklung für Tages- und Festgeld in den kommenden zwölf Monaten in Österreich ein?

 

Rigter: Natürlich beeinflusst die Strategie der EZB das Zinsgeschäft. „Ertragreiches Sparen“ ist heutzutage zu einer Herausforderung geworden: Das allgemeine Zinsniveau ist im Vergleich zu den letzten Jahren extrem niedrig. An diesem Zustand wird sich aller Voraussicht nach kurzfristig wenig ändern, was den Markt insgesamt in Bewegung halten dürfte. Leider können wir keine Aussagen über die zukünftigen Entwicklungen und das Marktumfeld machen. MoneYou wird aber im Vergleich zum Wettbewerb Sparprodukte mit einer sehr guten Verzinsung anbieten. Wir haben uns dauerhaft attraktive Zinssätze zum Ziel gesetzt und bleiben zu jeder Zeit bemüht, nur wirklich notwendige Zinssenkungen an unsere Kunden weiterzugeben. Unsere schlanke Aufstellung in den Prozessen ist dabei mit Sicherheit ein großer Vorteil. Die Kostenvorteile, die durch das reine Online-Angebot und den Verzicht auf eine Niederlassung in Österreich entstehen, können wir direkt an unsere Kunden weitergeben.

Biallo.at: Woran sind Österreichs Sparer mehr interessiert: Am Tagesgeld der MoneYou oder am Festgeld? Können Sie nach der kurzen Zeit bereits ein erstes Fazit ziehen?

Rigter: Momentan entscheiden sich ungefähr zwei Drittel unserer Kunden für Tagesgeld und ein Drittel für Festgeld. Dieser Trend entspricht auch unseren Erwartungen. Neben dem täglich verfügbaren Tagesgeld bietet auch unser Festgeld Flexibilität und kann von Kunden selbst jederzeit vorzeitig beendet werden. Damit eignen sich beide Produkte für Sparer, die Verfügbarkeit ihrer Ersparnisse und eine attraktive Verzinsung bevorzugen.

Biallo.at: Wird es in naher Zukunft weitere neue Sparprodukte der MoneYou für Konsumenten in Österreich geben?

Rigter: Nein, in naher Zukunft nicht. Wir fokussieren uns – wie auch in Deutschland bereits seit 2011 erfolgreich – in Österreich erst einmal auf die Produkte Tagesgeld und Festgeld.

Frau Rigter, wir danken Ihnen für das Gespräch!

DruckenVersenden
von Wolfgang Thomas Walter 06.11.2014
Foto: Liesbeth Rigter, MoneYou
Fotos:colourbox.com
Anzeige
Anzeige

Tagesgeld-Vergleich empfiehlt

Austria-Sparindex Tagesgeld

Tagesgeld-Index Österreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Quelle: Biallo.at

Die Top-5 Festgeld

Die besten Festgeld-Angebote*
Anbieter Zinssatz
1,01 % zum Anbieter
Array 0,96 % zum Anbieter
Array 0,90 % zum Anbieter
Array 0,80 % zum Anbieter
Array 0,80 %
*Berechnungsgrundlage: Anlagebetrag 20.000 Euro; Laufzeit 12 Monate - Quelle: Biallo.at
Festgeld-Vergleich
Anzeige

Die Top-5 Tagesgeld

Die besten Tagesgeld-Angebote*
Anbieter Zinssatz  
Array 0,90 % zum Anbieter
Array 1,11 % zum Anbieter
Array 1,01 % zum Anbieter
Array 0,60 % zum Anbieter
Array 0,60 % zum Anbieter
*Berechnungsgrundlage: Anlagebetrag 20.000 Euro; Laufzeit 12 Monate - Quelle: Biallo.at
Tagesgeld-Vergleich

Folgen Sie uns